Kultur- und Geschäftsforum „Made by Deutschen aus Russland. Mittelstand. Verantwortung. Zukunft“

 

Waldemar Weiz BayreuthVom 22. bis zum 24. Mai 2017 findet in Bayreuth im Rahmen der 22. DeutschRussischen Regierungskommission für die Angelegenheiten der Russlanddeutschen das 2. Kultur- und Geschäftsforum „Made by Deutschen aus Russland. Mittelstand. Verantwortung. Zukunft“ statt. Das Forum wird vom Internationalen Verband der deutschen Kultur, der ZAO „MaWi Group“, dem Jugend- und Studentenring der Deutschen aus Russland e. V. und dem Unternehmerverband der Deutschen aus Russland e. V. mit der Informationsunterstützung von der „Moskauer Deutschen Zeitung“ organisiert.Die Veranstaltung bietet den russlanddeutschen Unternehmern, Politikern aus Russland und Deutschland sowie den Fachkräften im deutsch-russischen  Kulturbereich eine internationale Plattform für den offenen Dialog und den Erfahrungsaustausch an. Das Forum hat als Ziel die internationale Zusammenarbeit zwischen den Unternehmern aus Russland und Deutschland zu stärken, den Beitrag von russlanddeutschen Unternehmern zur deutschen und russischen Wirtschaft sichtbar zu machen, die Entwicklungsperspektiven der internationalen Handelsbeziehungen für kleine und mittlere Unternehmen darzustellen und innovative deutsch-russische Projekte zu präsentieren.

Auf dem Programm des Forums stehen vier Themen:

  1. KMUs, Existenzgründungen, Start-ups: Entwicklungsmöglichkeiten im Spiegel der deutsch-russischen
  2. Soziales Engagement von Unternehmen in Deutschland und in Russland
  3. Frauen im Business (Deutschland und Russland)
  4. Die Präsentation von innovativen deutsch-russischen Projekten: Erfolge und Potentiale

Die Themen werden in Podiumsdiskussionen und in Arbeitsgruppen behandelt.  Zur Teilnahme werden die Führungskräfte der klein- und mittelständischen Unternehmen aus Russland und aus Deutschland eingeladen, die am Austausch im Bereich deutsch-russischer Wirtschafts- und Handelsbeziehungen interessiert sind und ihre Business-Initiativen vorstellen wollen.

Ihre Teilnahme haben bereits mehrere Unternehmen aus Russland und aus Deutschland bestätigt. Unter ihnen Brauereien, landwirtschaftliche Betriebe, die in der Agrarwirtschaft und Agrartourismus tätig sind, sowie Übersetzungs- und Buchhaltungsunternehmen, die auf deutsch-russischen Beziehungen spezialisiert werden.

 

Veröffentlicht in Neues