Schwerpunkt bei der Arbeit des JSDR e.V.

„JUGEND IM DIALOG MIT POLITIK“
diesen Schwerpunkt hat sich der JSDR e. V. für die Arbeit im Jahr 2015 festgelegt. Im Mittelpunkt der Gespräche mit den Abgeordneten des Deutschen Bundestages, aber auch mit Politikern auf Landes- und kommunaler Ebene sollten folgende Fragen stehen:
– Flüchtlingspolitik der Bundesregierung: Konsequenzen und Herausforderungen für Spät-/Aussiedler (Russlanddeutsche) und ihre Vereine
– Außenpolitik der Bundesrepublik in Bezug auf die Herkunftsländer (Russland, Kasachstan, Ukraine, u.w.)
– die Ausschreitungen der Russlanddeutschen im Fall „Lisa“: Hintergründe, Lehren, Herausforderungen für die politischen Entscheidungsträger und für die Vereine und Verbände der Aussiedler und Migranten.
Bisher konnten wir mit drei Bundestagsabgeordneten sprechen: Dr. Christoph Bergner (CDU), Hartmut Koschyk (CSU) und Josip Juratovic (SPD).